Kartenhalter-Haus mit Schlüpfergummi

Kartenhalter-Haus mit Schlüpfergummi

Ein tolles Geschenk für kleines Geld.

Wenn ein/e Blogger/in etwas verschenkt, wird die Gelegenheit gleich beim Schopfe ergriffen und ein neuer Beitrag daraus gezaubert – ich bin da keine Ausnahme! ;o)

Über Pfingsten sind wir mit unserem Bulli „Waltrud“ in Richtung alte Heimat gefahren und haben u.a. neue (aber besonders liebe) Freunde auf dem Lande besucht. Neben dem obligatorischen Killepitsch (ein köstlicher Kräuterlikör aus Düsseldorf) sollte noch ein etwas persönlicheres Geschenk her. Da die Beschenkte der kreativste, ideenreichste und hilfsbereiteste Mensch unter der Sonne ist, war ich unter großem Druck. Dies und Das wurde erwogen, verworfen, umgeschmissen und neu zusammengestellt. Heraus kam ein Holzhaus als Kartenhalter.

Das Haus ist ein rohes, unbearbeitetes Stück Holz, welches durch seine Rauheit einen besonderen Charm hat. Schön wäre auch eine Bau-Bohle, aber die (bzw. die benötigte Kappsäge) war nicht zur Hand (bzw. schon geschrottet wie Ihr hier lesen könnt). Wie auch immer, das Holzhaus war schon geschnitten und deshalb ging es dann auch rucki-zucki.

Folgende Materialien benötigt Ihr für dieses DIY:

Materialien für Kartenhalter-Haus

  • Ein Stück Brett (ggf. als Haus geschnitten)
  • Ein Stück Schlüpfergummi
  • Eine Aufhängung, die mit dem Hammer in das Holz gehauen wird
  • Einen Hammer
  • Eine Schere


Zuerst habe ich die Aufhängung in die Rückseite des Hauses gehämmert. Dabei habe ich vorher die Mitte mit einem Geo-Dreieck angezeichnet.

Aufhängung auf Rückseite

 

Nun hab ich grob abgemessen wieviel Schlüpfergummi ich benötige, und ein passendes Stück abgeschnitten. Dann habe ich das Gummi 3x um das Haus gewickelt, sehr stramm gezogen und auf der Rückseite mit einem flachen Knoten (wie beim Makramee) zusammengeknotet.

Kartenhalter-Haus Rückseite mit Schlüpfergummi

Dann Habe ich die Gummis noch so zurecht geschoben, wie ich es haben wollte. Und in ein Gummi auf der Vorderseite diese wunderschönen und äußerst passende Postkarte (gekauft bei Strauss Innovation) gesteckt.

Da das Brett ca. 3 cm breit ist, kann das Haus von alleine stehen.

Kartenhalter-Haus stehend

Ihr könnt es aber auch mit Hilfe der Aufhängung an die Wand hängen.


Kartenhalter-Haus an der Wand


Eine andere Idee wäre es noch das Haus anzumalen oder an der unteren Kante noch einige Nägel oder Harken für Schlüssel anzubringen, dann würde es als Schlüsselbrett mit Notizhalter funktionieren.

Falls es Euch gefällt und Ihr etwas Ähnliches nachbaut, zeigt mir doch bei Instagram Euer Ergebnis – ich bin gespannt.

 

Liebste Grüße

Unterschrift Dani

Falls Ihr diesen Beitrag auf Pinterest pinnen wollt, hab ich Euch hier ein optimiertes Beitragsbild erstellt.

Kartenhalter-Haus mit Schlüpfergummi

4 Comments

  • Was für eine schöne und einfache Idee! Das wird doch glatt mal nachgebaut 🙂 Alles Liebe! Vera

    29. Mai 2016 at 09:28
  • Ui, was für eine schöne Idee! So simple, und trotzdem so hübsch 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Sandra von LieblingsLife

    17. Oktober 2016 at 12:46

Post a Reply to Dani Cancel Reply