Windlicht für Mama aus Getränkedosen

Windlichter für Mama aus Getränkedosen

Letztes Jahr hatte ich meiner Mutter zum Muttertag  dieses Geschenk gemacht, worüber sich sich wirklich sehr gefreut hat. Bei der folgenden DIY-Geschenkidee zum Muttertag kann ich allerdings jetzt schon sagen, dass es nichts für meine Mutter ist. Upcycling-Projekte sind nicht so ihr Ding und sich so ne Dose in den Garten zu hängen entspricht nicht so ganz ihrem Geschmack? Euch möchte ich diese Idee allerdings trotzdem zeigen, denn ich bin total Begeistert, denn die Kombi aus Upcycling, dem Schriftzug „MAMA“ und der kommenden Garten- und Balkonsaison passt perfekt zum Muttertag.


Als ich die Getränkedosen von MAMA zum ersten Mal sah, war ich völlig verzückt. Das Design finde ich wirklich sehr gelungen, und die BIO-Limonade darin schmeckt mir auch noch richtig gut. Ich habe allerdings alle Dosen selber gekauft und ich bekomme auch kein Geld von irgendeiner Firma für diesen Blogbeitrag (nur für den Fall, ich hätte vergessen etwas als „Werbung“ zu markieren). Weil ich auf Instagram schon gefragt wurde was es mit diesen MAMA-Getränkedosen auf sich hat, hier findet ihr einen Link zu der Firma Brand Garage in Hamburg, die diese Dosen herstellen. Ihr bekommt sie im gut sortierten Getränkemarkt, fragt zur Not einfach mal nach – vielleicht bestellen sie ja welche für euch.


Diese Materialien benötigt ihr für die Getränkedosen-Upcycling-Idee:

Materialien für Windlichter aus Getränkedosen

  • Handschuhe
  • Getränkedosen
  • Küchenmesser
  • Schere
  • Flachzange
  • Brett
  • Hammer
  • ein Stück Holz, vorne abgerundet
  • Wolle
  • Teelichter (nicht abgebildet)


Es ist sehr wichtig, dass ihr zuerst die Handschuhe anzieht, weil ihr euch sonst an den scharfen Kannten verletzen könnt! Danach beginnt ihr mit dem Küchenmesser einen vertikalen Schlitz in die Getränkedose zu stechen.

Schlitz in Dose stechen

Nun dreht ihr die Dose und stecht insgesamt 12 Schlitze hinein. Wenn alle Schlitze gemacht wurden, könnt Ihr mit der Schere oder dem Messer die Schlitze nach oben und unten verlängern.

Schlitze verlängern

Dieses Bild zeigt nochmals die genaue Position der Schlitze. Macht es einfach wie beim Anschneiden einer Torte, erst halbieren, dann vierteln und dann die restlichen Schlitze.

Position der Schlitze

Wenn ihr damit fertig seid, drückt die Dose oben und unten etwas zusammen.

Dose zusammendrücken

Nun könnt ihr mit der Flachzange die Bögen in Form bringen. Zuerst oben …

Bögen oben bearbeiten mit Flachzange

… dann unten.

Bögen unten bearbeiten mit Flachzange

Da die Getränkedose unten eine Wölbung hat, würde das Teelicht ständig verrutschen.

Boden glätten mit Rundholz

Deshalb müssen wir den Boden etwas glätten. Dazu kippt ihr den Verschluss nach oben und steckt euer Rundholz in die Öffnung. Nun haut mit dem Hammer in kleinen Bewegungen den Boden flach.

Boden abgeflacht

Bis es ungefähr so aussieht.  Jetzt steckt das Teelicht durch die Schlitze ins Innere der Dose.

Teelicht einstecken

Zum Schluss benötigen wir noch eine Aufhängung.

Faden als Aufhängung

Das Praktische an der Getränkedose ist, dass sich die die Lasche des Öffners genau in der Mitte der Dose befindet. Deshalb können wir auch daran den Faden befestigen und das Windlicht hängt schön gerade.

Windlicht 1 fertig

Ich habe verschiedene Dosen mit unterschiedlich breiten Schlitzen ausprobiert.

Unterschiedliche Dosenformen

Im Bildhintergrund seht ihr eine Dose mit 8 Schlitzen, da pfeift dann allerdings der Wind sehr stark durch. Im Vordergrund ist eine Dose mit sehr schmalen Schlitzen.

Dose 3 mit vielen Schlitzen

Hier müsst ihr sehr vorsichtig arbeiten, damit die Schlitze nicht zu dünn werden.

Dose 3 mit Messer in Form bringen

Die Rundungen können bei dieser Variante sehr gut mit dem Messer gemacht werden.

Alle 3 Dosen

Bei meiner Recherche zu diesem Beitrag bin ich auf diese tolle Videoanleitung für die Windlichter gestoßen. Allerdings habe ich die Schlitze nicht mit der Schere geschnitten, sondern mit dem Messer.

 

Bei der Dose mit den ganz breiten Schlitzen habe ich zusätzlich kleine Rauten mit der Schere ausgeschnitten, so leuchten diese im Dunkeln schöner.

Dose 2 mit Rauten

Im Praxistest hat das Windlicht mit den breiten Streifen zwar funktioniert, bei etwas mehr Wind würde ich die Rundung allerdings nicht so ausgeprägt gestalten sondern die Dose etwas schmaler lassen.

Dose 1 und 2 an Olivenbäumchen

Mein Favorit ist das Windlicht mit den ganz schmalen Streifen, weil hier das schöne Dosendesign sehr gut sichtbar ist.

Dose 3 an Olivenbäumchen

Die Windlichter sehen übrigens auch am Tag sehr hübsch aus, wenn Sie sich einfach nur im Wind drehen.

Windlichter aus MAMA Getraenkedosen

Lasst mich wissen, welche Variante euch besonders gut gefällt.

Liebste Grüße

Unterschrift Dani
Falls Ihr diesen Beitrag auf Pinterest pinnen wollt, hab ich Euch hier ein optimiertes Beitragsbild erstellt.
Windlicht für Mama zum Muttertag

2 Comments

  • Oh, eine so tolle Idee für Leuchter! :)))

    10. Mai 2018 at 11:34

Post a Comment