Erster Stock, Wandmalerei

Wandgestaltung im Flur – 1. Stock

Keine Angst von dunkler Farbe.

Heute gibt es endlich mal wieder einen Beitrag in der Kategorie „Dekoration“. Es geht um eine neue Industrial Style-Wandgestaltung im Flur.

Wer mir auf Instagram folgt, hat bereits gesehen, dass unser Flur im Winter durch einen weißen Vorhang getrennt wird. HINTER dem Vorhang ist die Wohnung warm und kuschelig und VOR dem Vorhang ist es kalt und ungemütlich.

Mit Hund ist die helle Farbe des Vorhangs natürlich nicht die sinnvollste Idee, aber für die Raumwirkung ist es optimal die Vorhangfarbe an die Wandfarbe anzupassen. In diesem Beitrag soll es nun um die kalte Seite gehen, also direkt am Eingang.

Ich habe seit ca. 10 Jahren eine wundervolle Tradition. Immer wenn ich in Holland bin, kaufe ich mir dort eine Wohnzeitschrift. Die Holländer haben es wirklich drauf, was Deko und Einrichtung angeht. Außerdem spricht mich als Mediengestalterin natürlich auch die Gestaltung dieser Hefte sehr an. Aus diesem Grund habe ich inzwischen einen beachtlichen Stapel an Heften von „vtwonen“ und „ariadne at Home“ (das sind nämlich meine Favoriten).

Holländische Wohnzeitschriften

Ein besonderes Highlight sind die Sonderhefte von „vtwonen“, denn da ist wirklich jede Seite der Knaller!!!! Bereits im Jahr 2014 kaufte ich mir ein Sonderheft mit dem Titel „The best of basic“und ich glaub ich habe dieses Heft schon 100 Mal durchgestöbert.

Von diesem Heft hab ich übrigens auch die Idee meinem Schwiegervater die Aschetonne abzuschwatzen und bei uns in der Küche als Mülltonne für den gelben Sack zu benutzen (hier geht es zu dem Beitrag über meine Wohnküche).

Sonderhefte von vtwonen

Eine andere Idee, die mich nicht mehr losgelassen hat war diese Wandgestaltung mit einem riesigen Buchstaben. Es sollte allerdings noch 4 Jahre dauern, bis ich diese Idee realisiert habe.

Anregung zur Wandgestaltung

Wer mich kennt, oder mir auf Instagram folgt, weiß von meiner besonderen Leidenschaft für Buchstaben als Dekoobjekte. Ich hab jeden einzelnen davon ins Herz geschlossen und zum Glück teilt der Schatz meine Leidenschaft dafür. Freunde sind allerdings oft verwirrt, was denn all die Buchstaben in unserer Wohnung sollen?

Aus der Idee einen Buchstaben in groß an die Wand zu malen, wurde eine Zahl, und bei der Frage, welche Zahl ich nehmen sollte, gab es für mich nur eine logische Konsequenz. Die Eins natürlich, denn schließlich wohnen mir im ersten Stock – ein Ähnlichkeit zu Parkhäusern ist ausdrücklich erwünscht.

Die Wand für dieses Projekt war schnell gewählt, denn durch den langen Flur wollte ich eine optische Verkürzung an der Stirnwand erzeugen. Meine Vorstellung war es nämlich, dass der Flur durch die neue Gestaltung deutlich wohnlicher und einladender wirken sollte, als mit den weißen Wänden vorher.

Eine schwarze Eins auf weißer Wand war mir dann allerdings doch etwas zu unspektakulär, deshalb drehte ich die Farben einfach um. Von dem gemalten „Fliesenspiegel“ in der Küche hatte ich noch etwas von der Wandfarbe übrig, die ich mir bei Bauhaus im Farbton Anthrazit hab mischen lassen, also machte ich mich an die Arbeit.

Der Flur vorher

Der wichtigste Schritt ist es meiner Meinung nach, eine genaue Vorstellung von der späteren Raumgestaltung zu bekommen. Dafür mache ich ein Bild von der Ausgangssituation und lege in Photoshop ganz grob einzelne Ebenen mit möglichen Schriftformen und Größen an. In meinem Beispiel sah die Vorlage dann so aus.

Vorlage Flur in Photoshop

Im Anschluss ging es daran, die Form der Zahl irgendwie an die Wand zu bekommen. Dazu klebte ich mit Kreppband zuerst einen Rahmen ab und konstruierte ich die Zahl dann ebenfalls aus Kreppband. Die Zahl aus meiner Vorlage war mir etwas zu dick, deshalb machte ich sie etwas schlanker und länger (was sich später aber als blöde Idee herausstellte).

 

Mit dem Pinsel strich ich zuerst alle Kanten des Kreppbandes in anthrazit nach, um dann anschließend die Flächen mit einer kleinen Rolle auszufüllen. Bitte entschuldigt die schlechte Bildqualität, aber es war bereits am Abend.

4 Schritte Wandbemalung

Nach einer kurzen Trocknungszeit gönnte ich der Wand eine 2. Schicht Farbe.

Wand fertig gestrichen

Anschließend folgte der vierte Schritt. Denn solange die Farbe noch feucht ist, muss das Kreppband entfernt werden. Geht dabei sorgfältig vor, damit ihr die Wand nicht mit dem verschmierten Kreppband verdreckt.

Die Zahl sah allerdings viel zu lang und dünn aus, so entschied ich mich einfach den unteren Teil der Zahl etwas zu verkürzen.

Wandgestaltung mit Zahl, erster Stock

So gefielen mir die Proportionen deutlich besser. Im Nachhinein würde ich die ganze Zahl etwas tiefer setzen, aber mit dem Ergebnis kann ich trotzdem gut leben.

Leider passiert es mir ständig, dass etwas Farbe unter das Kreppband läuft. Ich weiß es gibt Techniken, die dies verhindern sollen, aber ich komme damit nicht klar, deshalb bessere ich diese Stellen später einfach mit der ursprünglichen Wandfarbe aus.

Ausbessern

Am Abend machen wir immer die Lampe im Flur an und damit wirkt dieser Bereich des Flurs wirklich komplett anders als vorher.

Lampe im Flur

Ich glaube diese Wand wir in Zukunft ein beliebter Hintergrund für Instagramfotos werden.

Blumen vor der Eins

Im Nachhinein kann ich nicht verstehen, warum ich 4 Jahre gebraucht habe um dieses Projekt umzusetzen, denn insgesamt hab ich nicht mal 2 Stunden gebraucht.

Welche Projekte stehen denn bei Euch seit Jahren auf der To-do-Liste?

Unterschrift Dani

Falls Ihr diesen Beitrag auf Pinterest pinnen wollt, hab ich Euch hier ein optimiertes Beitragsbild erstellt.

Wandgestaltung im Flur 1. Stock

No Comments

Post a Comment