Beitragsbild Nachtisch

Toller Nachtisch für die nächste Party

Ist kalorienarm, supergut vorzubereiten und schmeckt traumhaft gut.

Heute habe ich das “Dani-Geheim-Spezial-Nachtisch-Rezept” für Euch, welches auf jeder Party unfassbar gut ankommt. Alle meine Freunde sind ganz wild auf das Rezept (welches ich bisher immer für mich behalten habe). Heute bin ich aber mal ganz großzügig und hau es raus. Dazu habe ich meine erste Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt (das hat übrigens voll Spaß gemacht, abwechselnd die Kamera und den Mixer zu bedienen). Ich gebe zu, die Qualität der Fotos ist noch ausbaufähig, aber ich stehe ja auch noch am Anfang meiner Blogger-Karriere. :o)

 

Die Leute, die diesen Nachtisch noch nicht kennen, fragen immer Ist es Panna Cotta? und dann sage ich: Nein, es ist wie Käse-Sahne-Torte, nur ohne Torte. Das Rezept beruht nämlich auf dem Käse-Sahne-Torten-Rezept meiner Mutter. Was kann dieser Nachtisch? Er ist nicht nur superlecker, kalorienarm, billig und gut vorzubereiten, er macht auch noch voll was her auf einem Partybuffet.

Diese Zutaten benötigt Ihr:

Diese Zutaten werden benoetigt

Zutaten:

2 kl. Päckchen Gelatine-Pulver

7 Eßl. Zitronensaft

5 Eßl. kaltes Wasser

1000 g Magerquark

500 g Naturjoghurt

250 g Zucker

2 Päckchen Vanillin-Zucker

2-3 Schalen frische Erdbeeren.

Und so wird der Nachtisch zubereitet: Ihr mischt Gelatine, Zitronensaft und Wasser in einem kleinen Topf und lasst alles zusammen ca. 5-10 Minuten quellen.

Gelatine in Zitronensaft quellen lassen

Danach den Topf leicht erhitzen und so lange rühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat (nicht kochen lassen). In einer großen Rührschüssel mischt Ihr dann Quark, Joghurt, Zucker und Vanillin-Zucker mit einem Mixer zu einer cremigen Masse.

Quark und Zucker

Nun gebt Ihr 2-3 Esslöffel dieser Masse in die aufgelöste Gelatine und rührt es zügig unter die Gelatine. Ich nehme dafür den Mixer.

Gelatine und Quark 3-Mix

Danach wird dieses Gelatinegemisch aus dem Topf in die Schüssel mit der Quarkcreme gerührt. Wichtig ist, dass man jetzt nicht rumbummelt, sondern zügig arbeitet. Wenn Ihr einen Topf mit Stiel habt könnt Ihr gleichzeitig schütten und rühren. Ich will hier keinen unnötigen Stress erzeugen, man sollte halt rasch arbeitet und nicht zwischendurch mit der Freundin telefonieren. (Das könnt Ihr machen wenn das Ding im Kühlschrank steht.)

Gelatinegemisch in Quark

Dann benötigt Ihr eine Form in der der Nachtisch über Nacht im Kühlschrank fest wird. Ich nehme hierfür immer eine Kastenform, die 30 x 11 cm groß ist. (Passt dann übrigens auch ganz wunderbar in jeden überfüllten Party-Vorbereitungs-Kühlschrank.) Ich lege diese Form vorher mit Klarsichtfolie aus, dann ist das spätere Stürzen kein Problem mehr.

Kastenform mit Folie auslegen

Jetzt wird die flüssige Masse in die ausgelegte Form geschüttet und die überstehende Folie, könnt Ihr über die Creme legen.

Kastenform gefüllt

Nun stelle ich die Form über Nacht in den Kühlschrank (telefoniere mit meiner Freundin so lange ich möchte, oder bereite all die anderen Party-Leckereien vor) und am nächsten Tag wird der Inhalt mit aufgeklappter Folie auf eine große Platte gestürzt (ich benötige hierfür immer eine helfende 3. und 4. Hand). Nachdem die Folie vorsichtig entfernt wurde, werden um die Käse-Sahne-Masse herum nun die geputzten Erdbeeren verteilt, die z.B. auch 2-3 Stunden in Cointreau  gebadet haben können, oder mit frischer Minze verfeinert wurden.

Nachtisch mit Erdbeeren

Wenn grad keine Erdbeer-Saison ist, können auch sehr gut frische Blaubeeren genommen werden. Dann sieht das ganze so aus:

Nachtisch mit Blaubeeren

Im Winter habe ich auch schon Blaubeeren aus dem Glas mit Vanillepudding-Pulver angedickt, oder (wenn es ganz schnell gehen muss) fertige rote Grütze genommen.

Ich hoffe, dieser Nachtisch wir Euch und Euren Gästen schmecken!

 

Liebe Grüße

Unterschrift Dani


Falls Ihr diesen Beitrag auf Pinterest pinnen wollt, hab ich Euch hier ein optimiertes Beitragsbild erstellt.
Toller Nachtisch für die nächste Party

6 Comments

  • Gritli

    Antworten

    Hallo Dani, Daumen hoch für dein Rezept, hat uns sehr gut geschmeckt 👍🏻🙋🏻. Kleiner Tip zum Stürzen: wenn du die Platte zuerst auf die fertig gekühlte,Masse legst und dann das Ganze zusammen umdrehst, ist das Stürzen gar kein Problem 😉🤗. Lieben Gruß Gritli

    18. Juni 2017 at 13:46
  • Heike Augustin

    Antworten

    Super das probiere ich aus,haben nächste Woche Freitag ein kleines Familien Fest und da werde ich das Servieren 😍😍😍
    Liebe Grüße
    Heike Augustin

    28. Juni 2017 at 06:22
  • Birgit Fleckenstein

    Antworten

    Hallo Dani.
    Danke dir für das Rezept!
    Ich hab die leckere Creme jetzt im Kühlschrank. Aber ich hab es mit AgarAgar versucht. Ich befürchte das wird nix. Es war so grisselig als ich es abgefüllt hab. Und ich hab mich so beeilt. Morgen weiß ich mehr!
    Wenn es mit AgarAgar nicht klappt dann nehme ich eben wieder Gelatine 😋
    Birgit

    11. August 2017 at 11:41

Post a Comment